Firmengeschichte

Unter heute kaum noch vorstellbaren Umständen - am 5.Oktober 1948, wenige Monate nach der Währungsreform - gründete Karl Binder in der Illinger Strasse in Lomersheim sein Unternehmen für Ferntransporte.

Angesichts der heutigen wirtschaftlichen Lage und der Angebotsvielfalt an Fahrzeugen aller Typen kann man sich kaum noch vorstellen, wie schwierig es zum damaligen Zeitpunkt war, einen fahrbereiten Lastzug auf die Strasse zu bringen. Umso erstaunlicher der Mut, den Karl Binder aufwies: erst 1947 aus Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt, machte er sich daran und stellte aus allen möglichen Fabrikaten einen fahrbaren Untersatz zusammen.

So bestand dieser Prototyp aus einem Fahrgestell der Marke "Mercedes-Benz", einer Achse von " Hanomag", einem Fahrerhaus der Wehrmacht und einem Motor der Marke "Wilhelm Deutz" mit 95 PS.
Noch heute pflegt man im Familienbetrieb Binder scherzhaft - aber auch durchaus liebevoll - den ersten Lkw als "Potpourri" zu bezeichnen. 
Allein begab er sich "auf Achse". Sein Weg führte ihn so kreuz und quer durch Deutschland und für die Familie zu Hause blieb wenig Zeit. 
Einen großen Vorteil gegenüber seinen Mitbewerbern hatte Karl Binder allemal:
seine Ehefrau Margarete Binder - die mit kaufmännischen Angelegenheiten sehr gut vertraut war - leitete die Geschicke des Unternehmens vom Schreibtisch aus und ermöglichte so den Fortbestand des Betriebes in diesen harten Jahren, in denen so viele im Fuhrgewerbe die Fahrt nicht mehr fortsetzen konnten. 
Im Jahr 1970 trat Sohn Rolf in die Fußstapfen seines Vaters und baute gemeinsam mit seiner Ehefrau Ingeborg das Unternehmen weiter aus. In dieser Zeit entstand der Beiname „enztal-express“, unter dem unsere Flotte heute noch bekannt ist.  

1992 stieg die 3. Generation mit Sohn Jürgen in das Unternehmen ein. Im ersten Jahr an der Basis als Fahrer eingesetzt, holte er sich die praktische Erfahrung, die dem Unternehmen bis heute wertvolle Vorteile bringen.

Die Modernisierung hielt mit ihm Einzug. Nicht nur die Einführung der Elektronischen Datenverarbeitung, auch die Umgestaltung der Büroräume wurde vorgenommen.

Weiteres Büropersonal wurde eingestellt, um den gewachsenen Anforderungen gerecht zu werden.  

Mit der Jahrtausendwende firmierte das Einzelunternehmen in eine GmbH mit den Geschäftsführern Rolf und Jürgen Binder um. 

In dieser Zeit wuchs das Unternehmen zu dem heutigen modernen, mittelständischen Speditionsunternehmen, mit einem umfangreichen Fuhrpark der neuesten Generation, welcher sämtlichen Ansprüchen der verladenden Industrie gerecht werden kann.

Voller Stolz konnte man im Jahre 2008 auf 60 Jahre Firmenbestehen zurückblicken, was in heutigen Zeiten ein nicht unbedingt leichtes Unterfangen darstellt. 
Seit 2010 genießen Rolf und Ingeborg Binder ihren wohlverdienten Ruhestand, stehen Ihrem Sohn aber jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.

Durch ein kompetentes Fachwissen im technischen wie auch im kaufmännischen Sektor hat sich Jürgen Binder bisweilen großen Respekt und Anerkennung bei Geschäftspartnern erlangt. 

Auf dem erlangten Erfolg möchte er sich nicht ausruhen, vielmehr möchte er dem Unternehmen eine stabile und gesunde Struktur verleihen, die dem Kunden Sicherheit, Vertrauen und Verlässlichkeit schenken.

SPEDITION BINDER GmbH
Illinger Str. 102
75417 Mühlacker-Lomersheim

Telefon: 07041/96 97-0
Telefax: 07041/96 97-29
E-Mail:   info@remove-this.spedition-binder.de

• Kontakt
• Impressum
• Datenschutz